Im Mai 2015 wurde der Startschuss für die Planung des New Generation Manufacturing (NGM) gegeben. Jacobs, eine internationale Ingenieurfirma aus den USA, wurde von Biogen mit der Realisierung als TU beauftragt. Burckhardt+Partner ist als Subplaner von Jacobs für die Koordination des Genehmigungsverfahrens, Planung und Realisierung des Administrationsgebäudes und Beratung in Angelegenheiten der Schweizer Normen und Standards verantwortlich.

Nach Grundstücksankauf und durchgeführtem Zonenplanverfahren bis Ende 2015 wurde im Februar 2016 die Baubewilligung seitens des Kantons Solothurn erteilt. Seit Februar 2016 wird mit Hochdruck gebaut, mit dem Ziel die Gesamtanlage bis 2018 der Bauherrschaft zu übergeben.

Auf dem ca. 200‘000m² grossen Gelände werden zwei Produktionsgebäude (BMC1 und 2) mit angeschlossenem Lager, Labor und Büros (Warehouse) erstellt. Kopf des Produktionsgebäudes bildet das Administrationsgebäude. Ein Versorgungsgebäude (CUB) und kleinere Gebäude (Sprinklerzentrale, Notstromanlage) runden die Bebauung ab.

Die Anlage ist modular aufgebaut. Die Produktion erfolgt in Fertigungszellen (BMC). Hier werden neuste Konzepte von Biogen zur Fed-Batch-Zellkulturtechnologie und zur Proteinaufreinigung miteinander verbunden. Dies ermöglicht die Produktion von Biopharmazeutika im grossen Umfang.

Auftrag Burckhardt+Partner AG: Generalplanung, Architektur