Die Zielsetzung des Studienauftrags an drei Basler Architekturbüros war die Erarbeitung eines ausgewogenen Bebauungskonzeptes an einer wichtigen Schnittstelle im Stadtkontext, der Ecksituation zwischen Klybeckquartier und dem Stadtentwicklungsgebiet Erlenmatt. Im Verfahren vorgegeben war der vollumfängliche Rückbau der bestehenden Liegenschaften.

Das Gebäude schliesst die exponierte Blockrandecke Riehenring/Horburgstrasse. Hofseitig wurde die Gebäudekubatur in der Ecksituation nach innen «ausgeweitet». Damit werden die Wohnungen in der Innenecke deutlich besser belichtet, der Ausblick erweitert, der Schutz vor gegenseitigen Einblicken optimiert und der Bezug zum Garten gestärkt.

Insgesamt wurden 75 neue Wohneinheiten geschaffen. Prägend ist der grosse Anteil an Kleinwohnungen, der ein hohes Mass an Erschliessungsdichte im Inneren erzeugt. Die Erschliessung erfolgt über eingezogene Eingangsbereiche und sieben Treppenkerne an der Aussenfassade mit natürlicher Belichtung. Die hofseitige Einstellhalle verfügt über eine direkte Verbindung zum Wohngebäude.

Der Innenhof wurde nicht bebaut. Einzeln gefasste, kleinräumige Bereiche ergänzen die Parkgestaltung. Sie bieten Raum für Spiel- und Gemeinschaftsplätze. Den Nutzungseinheiten im Erdgeschoss ist ein durch die Bodenbeschaffenheit definierter Bereich vorgeschaltet.

Der Entscheid der Grundeigentümerin, keine Wohnungen im Erdgeschoss vorzusehen, bedeutet einen nachhaltigen Qualitätsgewinn und Mehrwert für die Überbauung. Neben den Eingangsbereichen beherbergt das Erdgeschoss Veloabstellräume, Wasch- und Trockenräume, einige kleinere Arbeitsräume, sowie sechs Wohnateliers mit Nasszelle und Küchenzeile.

Pro Obergeschoss finden sich 13 2½- bis 4½-Zimmer-Wohnungen. Der gewählte Dielentypus setzt eine bekannte, wertvolle Form städtischen Wohnens zeitgemäss um. Die Wohnbereiche sind dem Hof und die Zimmerbereiche der Strasse zugewandt. Jede Wohnung besitzt einen hofseitigen Aussenbereich mit raumhoher Verglasung.

Die Attikawohnungen beziehen die Terrassenflächen in Form eines hellen, offenen und durchgängigen Wohnens in die Räume mit ein.

Auftrag Burckhardt+Partner AG: Architektur, Ausführung