Die Immobilien-Stiftung Jean Dutoit und die Wohnbaugenossenschaft «Les Ailes» erstellen im Viertel Sous Bois 63 subventionierte Wohnungen für unterschiedliche Wohnformen. Der neue Quartierplan schafft die gesetzlichen Grundlagen für die Verdichtung des sich rasant entwickelnden Stadtteils in Genf. Die Kleinmassstäblichkeit der heutigen Villen-Zone wird in ein städtisches, verdichtetes Wohnquartier transformiert.

Um die Komplexität der unterschiedlichen Programmanforderungen zu bewältigen, wird das Projekt mit einer einfachen und offenen, räumlich-statischen Struktur realisiert, um dadurch die typologische Vielfalt zu ermöglichen.

Die Vorgabe der Genfer Politik einer drastischen Reduzierung der Baukosten im sozialen Wohnungsbau führt zu einer grossen Rationalität: Kompakte Bauvolumen, Optimierung der Spannweiten, Zentralisierung der Schächte und Standardisierung der Fassadenelemente. Diese konsequent umgesetzten Kostenoptimierungs-Massnahmen ermöglichen, trotz hohen wirtschaftlichen Drucks, Balkone zu realisieren.

Auftrag Burckhardt+Partner AG: Architektur