Fassadensanierung
Ziel der Fassadensanierung war, nebst dem Erreichen der heutigen wärmetechnischen Anforderungen und dem optimalen Komfort aller Arbeitsplätze, eine Aufwertung und Stärkung der Identität der Liegen­schaft.
Die neue, helle, leicht reflektierende Aussenhaut vereinheitlicht das verspielte Gebäudevolumen und verstärkt damit den Abschluss der Gebäudezeile. Vorstehende Fensterleibungen fassen mehrere Ele-mente zusammen und verleihen der Fassade einen Ausdruck von Grosszügigkeit und horizontaler Dynamik.
Die «Aufdoppelung» einer neuen Aussenhaut auf die bestehende Fassade erlaubte eine rasche und effiziente Planung und Ausführung der Arbeiten. Alle Massnahmen wurden unter Vollbetrieb des Gebäu-des ausgeführt.

Mieterausbau
Der Mieterausbau umfasste Büros für die Burckhardt+Partner AG Bern, das Zivilstandsamt und das Ausweiszentrum.
Beim Innenausbau des Büros der Burckhardt+Partner AG wurde auf eine klare Grundrissgestaltung und einen zurückhaltenden Material-einsatz Wert gelegt. Offenheit, Transparenz und Flexibilität sind Grundwerte der Firmenkultur, welche sich auch in der Bürogestaltung widerspiegeln sollen.
Damit zwischen dem Zivilstandesamt und dem Ausweiszentrum Sy-nergien in den Bereichen Infrastruktur, Logistik und Personal genutzt werden können, wurden die beiden Ämter an diesem Standort unter einem Dach zusammengeführt.

Die Grundrisse der beiden Gebäude 18 und 18A wurden durch eine zentrale, durchgehende Raumschicht miteinander verbunden. Diese enthält Sitzungszimmer und die Serviceräume für Drucker, Plotter, Materiallager und Bibliothek. Zentral angeordnet befindet sich die Cafeteria am Übergang zwischen den beiden Gebäudeteilen. Alle Räume der zentralen Raumschicht öffnen sich über Verglasungen nord- und südseitig zu den Grossraumbüros.

Auftrag Burckhardt+Partner AG: Architektur, Ausführung